Allergien und Ekzem durch Gebet und gesundes Essen geheilt

Am 26. März 2000 wurde Miriam geboren und es sah zuerst so aus, als wäre sie ein absolut gesundes Baby. Nach 2-3 Wochen jedoch bekam sie, zuerst im Gesicht und dann am ganzen Körper einen schlimmen Ausschlag. Es wurde jede Woche schlimmer und unser Kinderarzt wusste nicht, was es war. Als Miriam 4-5 Monate alt war, waren sogar ihre Hautfalten rau und sie war ganz offen. Sie war ein sehr unruhiges Baby, das offensichtlich Schmerzen hatte. Sie kratzte sich oft solange, bis sie blutete.

Wir gingen zu verschiedenen Ärzten, doch keiner wusste, was den Ausschlag verursachte. Sie gaben uns Kortison, um Miriam damit zu behandeln. Mein Kinderarzt war nicht zufrieden mit dieser Behandlung und machte verschiedene Bluttests. Er fand heraus, dass Miriam allergisch auf Hühnereiweiß (und anderes Geflügel wie Truthahn usw.), Milcheiweiß, Weizeneiweiß und Nüsse reagierte. Anhand einer Skala von 0 bis 6 konnte der Arzt uns kein Ergebnis nennen, da es so hoch war! Dies war für uns niederschmetternd, da wir unsere komplette Ernährungsweise ändern und ich sofort mit dem Stillen aufhören musste. Die folgenden sechs Monate waren wirklich schwer. Miriam benötigte spezielle Kost und eine Menge zusätzlicher Pflege und Aufmerksamkeit. Ihr Haut juckte dermaßen, dass sie keine einzige Nacht durchschlief. Ich konnte ihr nicht einmal das Lätzchen wechseln, ohne dass sie schrie und sich kratzte. Wir beteten jeden Tag für ihre Heilung und sogar Joana, Miriams drei Jahre alte Schwester, betete mit. Wir stellten unsere Essgewohnheiten auf eine biologische Ernährungsweise um, die keine Milch-, Hühner-, Weizen- oder Nussprodukte beinhaltete und waren sehr vorsichtig, was wir aßen.

Im Januar 2001 war ich mit den Mädchen vier Wochen in Schottland. Miriam aß dort ein Stück Brot, das Weizen und Nüsse beinhaltete, die bei ihr üblicherweise eine schlimme allergische Reaktion hervorriefen. Ich betete sofort für ihre Heilung und war erstaunt, dass ihr Körper nicht negativ auf das Brot reagierte.

Nach diesem Abend konnte sie noch immer keine Milch- oder Hühnerprodukte essen, aber sie konnte nun Weizen und Nüsse essen! Ihre Haut war immer noch aufgekratzt und juckte, aber wir wussten, dass sie eines Tages völlig geheilt sein würde und beteten weiterhin jeden Tag für ihre komplette Heilung. Als Miriam ein Jahr alt war, musste ich sie zu einer Kontrolluntersuchung bringen. Unser Arzt, der Miriam seit ihrer Geburt kannte, stellte fest, dass ihre Haut viel besser geworden war. Er machte einen neuen Bluttest und bestand darauf, ihn zweimal zu wiederholen, da er dem Ergebnis nicht glauben konnte. Miriam war nämlich komplett von allen Allergien geheilt! Seit diesem Tag ist sie eine gesundes kleines Mädchen mit einer sehr schönen Haut und kann alles essen!

Wir sind sehr dankbar für die Heilung und geben Gott dafür die Ehre. Wir ernähren uns noch immer biologisch, weil wir wissen, welche Wirkung Essen auf unser Leben haben kann.