Von Nasennebenhöhlenentzündung geheilt!

Hallo ihr alle,

Mein Name ist Gerhard und ich lebe in St. Petersburg im Nordwesten Russlands. St. Petersburg ist für seine wunderschöne Architektur und geschichtlichen Schauplätze sehr bekannt, aber auch für sein sehr hartes, feuchtes Klima. Die Menschen, die hier leben sind ziemlich regelmäßig krank und Grippeepidemien sind nichts Ungewöhnliches. Dies liegt natürlich auch daran, dass so viele Menschen auf so engem Raum zusammenleben. Eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Zeit einer Grippeepidemie führt leicht dazu, krank zu werden!

Neben der Grippe gibt es noch eine ganze Anzahl anderer unangenehmer Erkrankungen, die man sich hier leicht einfangen kann, wie zum Beispiel Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen). Ich bin mir nicht sicher darüber, was Ärzte im Westen dagegen tun, aber hier machen sie nicht lange rum. Wenn sie sehen, dass du es hast, nehmen sie eine lange Nadel und stoßen sie deine Nase hinauf um den Eiter, der sich in deinen Nasennebenhöhlen gebildet hat, zu lösen. Natürlich verschreiben sie auch Antibiotika, um die angreifenden Bakterien abzutöten.

Einmal habe ich meine Frau, die an den Symptomen einer Sinusitis litt, zur Behandlung in eine Klinik begleitet, wo wir uns in einer langen Schlange von Menschen wiederfanden, die alle auf die gleiche Weise behandelt wurden. Sie gingen in ein Zimmer und zwei Minuten später konntest du sie vor Schmerzen brüllen hören. Drei Minuten später wurden sie mit einer Handvoll Antibiotika entlassen, die sie über die nächsten Tage einnehmen sollten.

Meine Frau hatte diese Prozedur in der Vergangenheit erlebt. Sie hatte schon ein paar Mal an einer Nasennebenhöhlenentzündung gelitten und einmal, als der Eiter nicht rechtzeitig gelöst werden konnte, hatte sie sogar unter Meningitis (Gehirnhautentzündung) gelitten – eine lebensbedrohliche Erkrankung! Preis dem Herrn, denn als meine Frau ein wiedergeborener Christ wurde, wurde sie von dieser Krankheit geheilt. Die Ärzte können auch heute immer noch nicht glauben, dass sie völlig gesund ist.

Eines Tages fing ich mir den Virus ein und begann einen enormen Druck um meine Nase und an meiner Stirn zu spüren. Naseputzen löste den Schleim oder Eiter nicht und wir wussten daher, dass es eine Nasennebenhöhlenentzündung war! Ich wollte ganz sicherlich nicht die Prozedur mit der Nadel erleben und daher betete ich, aber der Druck ließ nicht nach! Je länger ich wartete, desto mehr Schleim konnte sich natürlich ansammeln und ich lief Gefahr eine Gehirnhautentzündung zu bekommen. Ich befand mich daher „mit dem Rücken zur Wand“ und ich kann euch sagen, ich betete inbrünstig! Während dieser Zeit im Gebet fiel mir ein Buch ein, dass wir in unser Gemeindebücherei haben. Dieses Buch hat zwei Teile, „Wie man die Kranken heilt‟ und „Handbuch der Heilung‟. Es wurde von Charles und Frances Hunter geschrieben, einem Ehepaar, welches der Herr über viele Jahre hinweg sehr für den Heilungsdienst benutzte. Eine der Hauptbotschaften in diesen Büchern zeigt, dass man spezifisch, gemäß der Krankheit an der man leidet, beten muss. Das „Handbuch der Heilung‟ enthält eine List aller wichtigen Krankheiten und wie man spezifisch betet, um sie los zu werden. Ich nahm daher dies Buch zur Hand, fand „Sinusitis‟ auf der Liste und bat einen Freund, der auch ein Christ in unserer Gemeinde ist, genau so für mich zu beten, wie es hier erklärt wurde. Nämlich:

Weise die Infektion der Nasennebenhöhle zurecht.
Lege Hände auf dein Gesicht und befehle den Nebenhöhlen sich zu öffnen und dem Eiter abzufließen. Befehle den Nebenhöhlen zu heilen.
Bete für die Arme, damit sie die gleiche Länge haben (dies korrigiert etwaige Verbiegungen der Wirbelsäule) und befehle der Schwellung der Nebenhöhle zurückzugehen.
Vermeide Nikotin (kein Problem seit ich ein Christ wurde) und Koffein.
Es hilft, wenn man mindestens 8 Gläser Wasser trinkt.
Einige Stunden nach diesem Gebet und Unmengen an Wasser, begann der Eiter aus meiner Nase herauszulaufen und der Druck ließ nach! Preis dem Herrn – Er hat es ohne jegliche Nadel geschafft!

Seit ich vor einigen Jahren ein Christ wurde, habe ich viele Zeugnisse und Wunder von Menschen erlebt, die von sehr schwerwiegenden Krankheiten, Drogenabhängigkeit, usw. geheilt wurden. Du kannst viele davon auf dieser Webseite lesen! Sie werden dir Glaube geben und dich zu Jesus, dem Heiler und Arzt leiten, der jede Seuche und jede Krankheit im Volk heilen kann MATTHÄUS 4:23.

Es ist großartig von Gott geheilt zu werden, aber worüber du dir wirklich Sorgen machen solltest, ist deine Seele von Sünde geheilt zu bekommen und auf die Ewigkeit vorzubereiten! Beginne JETZT deine Bibel zu lesen und finde die Antworten darin; es ist ein Handbuch für Errettung und Heilung!

MARKUS 16:15-20 Und er sagte zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Die Zeichen aber, die folgen werden denen, die da glauben, sind diese: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, mit neuen Zungen reden, Schlangen aufheben; und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; auf die Kranken werden sie die Hände legen, und sie werden gesund werden. Der Herr nun, nachdem er mit ihnen geredet hatte, wurde aufgehoben in den Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes. Sie aber gingen aus und predigten überall; und der Herr wirkte mit ihnen und bekräftigte das Wort durch die mitfolgenden Zeichen. Amen.

In der Liebe des Herrn, Gerhard